Bohnensuppe !

Es ist Herbst, es ist kalt. Man will einfach nur zu Hause sein, auf der Couch liegen und das TV-Programm inhalieren 😅.

Mir geht es auf jedenfall so. Deshalb ist meistens auch weder die Lust, noch die Zeit da um ausgiebig zu kochen. Aber da hatte jemand wohl mal eine ganz tolle Idee und erfand Suppen. Die kann man sich vorkochen und dann nach Bedarf einfach portionsweise einfrieren und ebenso wieder auftauen. Das ganze kommt auch noch ohne zusätzliches Fett aus und hilft euch euren Hunger zu stillen. Und am Ende kostet das gesamte Rezept pro Portion auch weniger als 2 Euro.

Hier deine Zutatenliste für 6 Portionen~ 236 kCal p.P

1 KG Bohnen
500 g Kassler Minutenfleisch
1 Bund Suppengrün
2 große Kartoffeln (mehligkochend)
2,5 EL Bohnenkraut
Pfeffer & Salz
3 EL Mehl
1 EL Butter
2,5 l Wasser

 

Zubereitung

🍴 Suppengrün putzen, schälen und in ca 1x1cm kleine Stücke schneiden

🍴 1 EL Butter in einem großen Topf erhitzen und das Suppengrün darin scharf anbraten

🍴 Kasseler hinzugeben und kurz mit schmoren lassen

🍴 Suppengrün und Kassler mit 2,5 l Wasser aufgießen und für ca. 30 Minuten kochen lassen

🍴 Bohnen dritteln und zur Suppe geben. Ca. 1 Stunde leicht köcheln lassen

🍴 Kartoffeln schälen, in 1x1cm kleine Würfel schneiden und zur Suppe geben

🍴 Kassler aus dem Topf nehmen und ebenso würfeln

🍴 Bohnenkraut hinzugeben

🍴 Suppe mit Pfeffer & Salz abschmecken (eigentlich ist es nicht notwendig Brühe o.Ä hinzuzufügen, der Kassler und das Suppengrün geben viel Geschmack ab)

🍴 Mehl mit ca. 150-200ml Wasser anrühren und sofort unter rührenden Bewegungen in die Suppe einarbeiten

Guten Appetit ♡

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.