Fotos lügen nicht

Immer wenn ich vorm Spiegel stehe, ist das, was ich sehe, gar nicht so schlimm. Und mal ganz ehrlich, ich seh‘ doch dass das alles ganz normal ausschaut, mein Spiegel zeigt mich doch so, wie ich bin.

Dachte ich immer

Zugegeben, es gibt durchaus auch Phasen, in denen sich ein dicker Mensch schön findet, aber immer nur dann, wenn man sich vorm Spiegel zu Hause sieht. Und dann fängt es an, dass man ein komplett falsches Bild seiner eigenen Person bekommt.

Falten und Speckröllchen sieht man schon lange nicht mehr im Spiegelbild. Man sieht doch ganz normal aus-denkt man sich, bis zu dem Punkt, an dem man z.B. einkaufen/shoppen ist und auch mal an andere Spiegel dran vorbei läuft. Dann erkennt man plötzlich auch mal hier und da ein paar Röllchen-ja. Aber das Bild hat man, wenn man später vorm eigenen Spiegel steht, natürlich wieder vergessen.

Wir waren vor 2 Wochen im Urlaub, klar-auch da waren im Fahrstuhl Spiegel, und die bestärkten mein Denken, dass ich doch gar nicht so dick sei. Denn auch dort sah ich wie zu Hause, schön „schlank“ aus.

Mein Freund machte Bilder von mir-unbemerkt. Bis zum dem Tag, als ich die Bilder gesehen habe, ich dachte ich falle um. Wie kann man bitte so viel Fett übersehen, wie kann man nur mit so viel Gewicht denken, man sei normal gebaut. Ich versteh es nicht.

Eigentlich sollte einem, auch wenn der Spiegel zu lügen scheint, wissen und vorallem merken, dass man dick ist. Ich denke dabei nicht  nur an die täglichen Probleme die man so als adipöser Mensch hat, sondern mit merken meinte ich gerade auch, die Blicke der Anderen. Sie ziehen einen schon förmlich aus, so als wollten die Leute einen sagen, „guck dich an“ !

Aber aus mir erklärlichen Gründen vergisst man sowas schnell zu Hause, scheinbar weil man sich dort wohl fühlt und nicht verstecken muss, weil man da leben darf, so wie die normal gebauten Menschen auch.

Ich wünschte mir, ich könnte mal einen Tag als dünner Mensch durch die Welt spazieren, nur um zu fühlen und zu wissen, wie das so ist, unbefangen leben zu dürfen.

Aber wer weiß, eines Tages werde ich diese Erfahrung auch machen und das Leben ohne die Blicke der Anderen genießen.
In diesem Sinne 🙋🏼

(Foto von car eone.de)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.